Antisemitismus an Schulen – Wenn ‚Du Jude!‘ zum Schimpfwort wird

Antisemitismus an Schulen – Wenn ‚Du Jude!‘ zum Schimpfwort wird

Kommentieren [1]

Blöde Witze über Juden, Sticker mit judenfeindlichen Symbolen, der Begriff Jude als Beschimpfung – an vielen Schulen und in Klassenchats, ist das Alltag. Robert fragt in einer 9. Klasse nach: Was steckt hinter diesen Beleidigungen? Und ist denjenigen, die sie benutzen überhaupt klar, was sie da tun?

Antisemitismus an Schulen – Wenn "Du Jude!" zum Schimpfwort wird neuneinhalb 16.05.2020 09:32 Min. UT Verfügbar bis 16.05.2025 Das Erste

Der 14-jährige Alex ist selbst Jude und musste wegen antisemitischer Beleidigungen die Schule wechseln. Jetzt geht er auf ein jüdisches Gymnasium – und das ist streng bewacht. Warum sich jüdische Menschen in Deutschland so schützen? Und wie Begegnungen zwischen jüdischen und nicht jüdischen Personen helfen können, um Vorurteile abzubauen? Darum geht’s in dieser Folge neuneinhalb.​

Kommentare zum Thema

Kommentar schreiben

Unsere Netiquette

*Pflichtfelder

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

1 Kommentar

  • 1 Joachim Schütte 18.05.2020, 18:19 Uhr

    Und der WDR trägt zur Verbreitung antisemitischer Klischees bei, indem er den Witzeleien von Lisa Eckhart eine Plattform bietet.

Darstellung: