Zu gut für die Tonne – Stoppt die Lebensmittelverschwendung!

Zu gut für die Tonne – Stoppt die Lebensmittelverschwendung!

Kommentieren [4]

Krummes Gemüse, übrig gebliebene Brote und gerade erst abgelaufene Milchprodukte – jedes Jahr werfen wir Deutschen 11 Millionen Tonnen Lebensmittel in den Müll. Und das, obwohl man sie noch hätte essen können. Reporterin Jana macht sich auf die Suche nach den Gründen für diese extreme Verschwendung.

Zu gut für die Tonne – Stoppt die Lebensmittelverschwendung! neuneinhalb 05.10.2019 09:22 Min. UT Verfügbar bis 05.10.2024 KiKa

Gemeinsam mit Hanna und Nina vom Verein 'Restlos Glücklich' rettet sie außerdem liegengebliebene Lebensmittel, die im Supermarkt eigentlich in der Tonne gelandet wären. Was man daraus man noch alles zaubern kann, ob krummes Gemüse genauso gut schmeckt wie gerades und warum Essen wegwerfen schlecht für die Umwelt ist, das erfährst du in dieser Folge neuneinhalb.

Stand: 26.09.2019, 13:51

Kommentare zum Thema

Kommentar schreiben

Unsere Netiquette

*Pflichtfelder

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

4 Kommentare

  • 4 Holger Petersen 05.10.2019, 18:05 Uhr

    Wollen wir dicke Kinder? Wir haben ca. 7 Mrd. Menschen weltweit, für 12 Mrd. werden Lebensmittel hergestellt...sollen wir das alles wirklich essen? Wenn wir das alles essen, wird in Zukunft für 15 Mrd. produziert. Wenn für 7 Mrd. Menschen produziert wird, legen sich die "Reiner Calmunds" immer noch 2 Steaks auf den Teller. Dann können Lebensmittel nicht mehr in den freien Verkauf und müssen zugeteilt werden. Die Reichen booten die Ärmeren aus. Auch Kriege um Lebensmittel wären denkbar. Aber keine Sorge, die Landwirtschaft in Deutschland stirbt sowieso, 89% aller Betriebe haben keinen Nachfolger (Bauer sucht Frau und hat keine Kinder). Wir sollen regionale Produkte kaufen (??). Es ist keinesfalls sicher, daß Deutschland in 20 Jahren noch zu den reicheren Ländern zählt. Die Wirtschaft in Deutschland wird massiv einbrechen oder glaubt einer, daß man seine Arbeit nur noch halb so gut machen kann und den gleichen Erfolg hat? Wir sind doch auf nahezu allen Gebieten schlechter unterwegs.

  • 3 Barbara 05.10.2019, 08:35 Uhr

    ...habe schon mal vollreife Bananen und Grapefruit " die niemand mehr essen wollte ", zusammen gemixt und Gelierzucker dazu ,Marmelade gekocht. Die war so lecker, das wir sie so mit dem Löffel gegessen haben. Leute; nichts wegwerfen!!!

  • 2 Stephan Rohrbach 05.10.2019, 08:31 Uhr

    Wirklich eine ausgezeichnete Sendung und ein tolles Projekt mit den Kindern. Verschwendung kann man auch verringern, wenn es normaler wird Lebensmittel, wie Kartoffeln Zwiebeln etc. Mit z.B Nachbarn zu teilen. Es sollte auch normaler sein, wenn man im Restaurant seine Reste einpacken kann und diese dann zu einer anderen Mahlzeit isst. Hoffe das Bewusstsein für Ressourcenschonung wird auch weiterhin größer.

  • 1 Nathalie 05.10.2019, 08:27 Uhr

    Eine tolle Sendung und ein Thema das öfters angesprochen werden müsste.

Darstellung: