Geflüchtet – Wie geht es Samir und Mohammad in Deutschland?

Kommentieren [1]

Wie ist es, alles hinter sich zu lassen und in einem fremden Land ein komplett neues Leben zu beginnen? Das möchte Reporterin Jana von den beiden Freunden Samir und Mohammad erfahren. Die beiden kennen sich erst seit wenigen Monaten, sprechen keine gemeinsame Sprache und sind doch gute Freunde. Was sie am stärksten verbindet, ist eine Erfahrung, die ihr Leben komplett verändert hat: Sie mussten aus ihrer Heimat fliehen.

Geflüchtet – Wie geht es Samir und Mohammad in Deutschland?

neuneinhalb – für dich mittendrin 23.09.2023 10:33 Min. UT DGS Verfügbar bis 23.09.2028 Das Erste

Samir ist aus der Ukraine, Mohammad aus dem Irak nach Deutschland gekommen. Warum verlassen Menschen ihre Heimat? Was bedeutet es, geflüchtet zu sein? Und was wünschen sich Samir und Mohammad für ihre Zukunft? Das erfährst du in dieser Folge von neuneinhalb.

Dieser Beitrag wurde 2023 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen diesem Stand und werden nicht aktualisiert.

Kommentare zum Thema

Kommentar schreiben

Unsere Netiquette

*Pflichtfelder

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

1 Kommentar

  • 1 Lena 24.09.2023, 15:41 Uhr

    Alles Gute für die beiden!

Darstellung: