Hass im Netz - Was ihr gegen krasse Kommentare tun könnt

„Die sollte man alle abknallen!“, „ Verpiss dich, du Schwuchtel!“, „Schlampe!“ – Seid ihr im Internet auch schon auf solche Hasskommentare gestoßen? Gemeinsam mit Schülern möchte neuneinhalb-Reporterin Jana dem Hass im Netz auf die Spur kommen und stellt fest: Im Netz wimmelt es von wütenden Tweets und fiesen Kommentaren unter Facebook-Posts und YouTube-Videos.

Hass im Netz – Was ihr gegen krasse Kommentare tun könnt neuneinhalb 03.02.2018 09:39 Min. UT Verfügbar bis 03.02.2023 Das Erste

Download

Dagegen muss man etwas tun! Davon ist Ninia LaGrande überzeugt. Sie ist Autorin und Poetry Slammerin und bekommt regelmäßig Hass im Netz ab. Doch Ninia wehrt sich dagegen und zeigt, dass wir Hasskommentare mit Mut, Fakten und ein bisschen Humor bekämpfen können. Wie das am besten klappt? Warum es überhaupt so viel Hass im Netz gibt? Und wie wir das Internet zu einem freundlicheren Ort machen können? Das klärt neuneinhalb in dieser Folge.

neuneinhalb-Tipp: Was kann ich gegen Hasskommentare tun?

neuneinhalb-Tipp - Was kannst du gegen Hasskommentare tun?

Tastatur mit Schrift "Hass" und Radiergummi mit Paragrafenzeichen. | Bildquelle: picture alliance/Christian Ohde

Man darf den Hatern im Netz nicht die Bühne überlassen. Denn wenn alle schweigen, erweckt das den Anschein, dass alle den Hasskommentaren zustimmen.  Deshalb gibt es hier ein paar Tipps, was du gegen Hasskommentare tun kannst.

  • Wenn du der Meinung bist, ein Kommentar ist ein Hasskommentar, dann kannst du ihn auf Social Media- oder Online-Plattformen wie Facebook, YouTube oder Twitter ganz einfach melden.
  • Du kannst Hasskommentare auch kommentieren und den Verfasser darauf hinweisen, dass du seine Diskriminierung und Herabwürdigung nicht gut findest. Kontere Hass mit Argumenten, Fakten und vielleicht sogar Humor. Achte dabei immer darauf, höflich und sachlich zu bleiben. Wenn du gegen Hasskommentare anschreibst, merken Betroffene, dass sie nicht alleine sind.
  • Du kannst Betroffene von Hate Speech auch anschreiben und fragen, ob sie überhaupt Hilfe möchten und wie du sie unterstützen kannst.
  • Außerdem kannst du Hasskommentare anzeigen. Dafür wendest du dich am besten an die Polizei oder die Staatsanwaltschaft deines Bundeslandes.

Kommentare zum Thema

  • Bente Bjarne brothage 23.03.2021, 10:59 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er beleidigend ist. (die Redaktion)

  • TukTuk 20.12.2020, 12:38 Uhr

    Ich fühle mich keinem Geschlecht zugeordnet und mache Videos darüber. Einmal kam unter mein Video: Pfff, so eine Tusse. Die ist ein Mädchen, hat die Augen im Kopf? Oder wozu sind die 2 Kugeln aus Schei*e in ihren Augenhöhlen? Ich wurde zwar als Mädchen geboren, bin aber kein Mädchen und auch kein Junge, einfach irgendwas dazwischen. Können das die Leute nicht respektieren?

  • Anonym1234 20.12.2020, 11:42 Uhr

    Ich hab mal was im Netz gepostet und da hat jemand geschrieben: Oh F#k, bist du fett, lebst du etwa von Burger, oder was? Mich hat das sehr verletzt, und ich habe nach gefragt warum dieser Nutzer so was schreibt. Zurück kam: Jetzt macht sich die Zicke auch noch in die Hose, obwohl man ihr nur die Wahrheit sagt, um Muslime dieser Welt vertreiben und sie auszurotten. Wenn du noch einmal ein Like kriegst, breche ich bei dir ein und du kannst einpacken!🤬 Das hat mich total verletzt, da ich Muslimin bin und sowieso schon so viel Hass gegen meine Religion gezeigt wird und viele wenn sie an Muslime denken einen bärtigen Terroristen mit Turban im Kopf haben. Ich habe den Nutzer bei der Plattform gemeldet, jetzt kann ich keine Hasskommentare von ihm mehr bekommen. natürlich bekomme ich immer noch Hate Speech zu meinen Videos. Das wichtigste ist, den Nutzer der den Hass verbreitet, zu melden und mit Freunden und Familie darüber zu reden. So wird das Internet schöner und es gibt weniger Hass.